Hörtraining

Mehr hören. Mehr verstehen. Mehr leisten. Hörfitness® heisst das Zauberwort! Wer Gehirn und Gehör mit dieser flexiblen und ortsunabhängigen Trainings-App in Form bringt, steuert seine persönliche Leistungsfähigkeit auf ein neues Level.

Hören und das Gehörte im Gehirn umsetzen ist trainierbar. Wie jedes Training sollte auch dieses nicht erst dann begonnen werden, wenn bereits eine Beeinträchtigung des Verstehens wahrgenommen wird – sondern jetzt. Auch junge Menschen können davon profitieren indem sie Gehör und Gehirn fit halten. Es ist sogar sehr wichtig, dass zur Erhaltung eines optimalen Sprachverständnisses früher angesetzt wird als bisher! Denn der Verlauf einer Hörminderung ist schleichend, wird erst wahrgenommen, wenn er bereits fortgeschritten ist. Laute hören, die Sprache umsetzen und Verstehen gehören untrennbar zusammen. Auch wer gut hört, kann möglicherweise nur eingeschränkt verstehen. Wie Muskeln müssen auch diese Fähigkeiten trainiert werden, damit sie fit bleiben oder noch fitter werden.

Verstehbar ist neu auch Ihr Hörfitness-Studio!

Unabhängig davon, wie gut Sie hören – egal, wie alt Sie sind. Jetzt ist der richtige Zeitpunkt! Lassen Sie eine kostenlose Hörfitness®-Analyse zu Beginn des Trainingsprozesses bei uns durchführen. Laden Sie die App auf Ihr Gerät und trainieren Sie anschliessend selbständig Gehör und Gehirn. Jetzt Termin vereinbaren!

 
Apple   Android

 

Hörtraining bei ADHS oder Demenz

Wird die Hörwahrnehmung gesteigert, trägt dies zur Stärkung und Erhaltung der geistigen Fitness bei. Durch das Training können wichtige neuronale Funktionen neu aktiviert werden. Ein Hoffnungsschimmer für alle, die Demenz soweit möglich vorbeugen möchten, denn: Schwerhörige erkranken fünf Mal häufiger an Demenz, was zum einen am Mangel an akustischen Reizen liegen kann. Das Hirn wird zu wenig gefordert, weil nicht mehr alles gehört wird, der Abbauprozess im Gehirn schreitet schneller voran. Hörtraining lehrt das Gehirn Nebengeräusche auszufiltern, Wortsilben wieder wahrzunehmen, die Sprache einfacher zu verstehen und im Hirn umzusetzen.

Weil es die Lern-, Konzentrations- und Gedächtnisleistung steigern kann, ist Hörfitness® auch für Kinder mit ADHS oder Erwachsene mit Konzentrationsproblemen eine echte Option. Legasthenie und Dyskalkulie beispielsweise sind erwiesenermassen auf Grundfunktionen im Gehirn zurückzuführen.

Hörtraining – so gehts

Die Hörfitness®-App ist Ihr neuer Personaltrainer. Als erstes erfolgt eine Analyse der individuellen Hörfitness, bei der die Hörwahrnehmung und die Hörverarbeitung geprüft werden. Ein 14-tägiges Hörtraining zum Aufbau des Gehörs und zur Aktivierung der Hörverarbeitung bildet die Grundlage für das Training. Darauf folgt ein einjähriges Training zur Hörerhaltung und Festigung der Hörfähigkeit. 30 Minuten täglich sind zu Beginn erforderlich, danach kann reduziert werden. Das Training kann mit oder ohne Hörsystem erfolgen.

Das Resultat: Innerhalb kürzester Zeit können Sprachverständnis und Hirnleistung spürbar verbessert werden. Ideal auch für Vielbeschäftigte: Das Training erfolgt ortsunabhängig. Smartphone oder Tablet reichen aus, trainiert wird zuhause, im Urlaub, unterwegs. So einfach.

Hörberatung

Eine Hörminderung schleicht sich ins Leben ohne zu fragen. Sie haben immer öfter Mühe, Gesprächen zu folgen? Müssen nachfragen, was Ihr Gegenüber gesagt hat? Fühlen sich unsicher, wenn Sie in grossen Menschengruppen oder bei Nebengeräuschen ein Gespräch führen? Das soll nicht mehr sein.

Je schneller Sie reagieren, desto mehr Lebensqualität erhalten Sie zurück.

Aufgrund von Lärmeinfluss, Medikamenten, Stress oder Erkrankungen im Laufe des Lebens sowie durch den natürlichen Alterungsprozess verlieren die Haarsinneszellen im Innenohr an Funktionalität. Das kann dazu führen, dass die Töne nicht mehr in Nervenimpulse umwandeln können. Wer zu lange wartet nimmt in Kauf, dass die Klangverarbeitung im Sprachzentrum des Gehirns verkümmert und das Hören wie auch das Sprachverarbeiten verlernt wird. Die Anpassung eines Hörsystems ist einfacher und für Sie angenehmer, je früher Sie reagieren.

Worauf also warten? Vereinbaren Sie einen Termin, wir beraten Sie umfassend und kompetent.

Ton- und Sprachaudiometrie

Der Begriff Audiometrie bezeichnet die Messung des Hörvermögens, also bestimmter Leistungen des Sinnesorgans Ohr. Über Kopfhörer werden für die Tonaudiometrie Töne abgespielt, die Lautstärke immer weiter erhöht. Der Patient zeigt an, ab welcher Lautstärke er einen Ton hören kann.

Bei der Sprachaudiometrie geht es darum, den Grad des Verstehens zu beurteilen und die Schwelle zwischen „wahrnehmen“ und „verstehen“ zu finden. Bei welcher Lautstärke hören Sie optimal? Bei welcher Lautstärke, verstehen Sie Zahlen und Wörter optimal?

PMM-Vermessung

Die Anpassung des Hörsystems ist mit dem Fundament bei einem Hausbau vergleichbar. Verstehbar führt solche Anpassungen deshalb ausschliesslich anhand der geeichten Sondenmikrofon-Messeinheit PMM durch.

Diese berücksichtigt die Resonanz des Hörganges, die Schallfeldtransformation des Gesichtes und damit Einfluss auf die Ortung, die Nebengeräuschfilterung und die Distanzwahrnehmung. Das Resultat: deutlich natürlicheres Hören.

Für die Hörgeräte-Anpassung mittels PMM werden Sondenmessmikrofone in den Gehörgang eingesetzt. Während unterschiedliche Geräusche abgespielt werden, nehmen die Mikrofone die Klänge auf, welche „hinter“ dem Hörgerät zwischen Hörsystem und Trommelfell entstehen. Diese Messwerte erlauben eine optimale Einstellung des Gerätes. Klingt technisch und einfach – ganz so schnell und ohne fachliches Feingefühl geht es dann aber doch nicht. Die optimale Einstellung erfordert trotz bester Messmethode etwas Zeit und die Erfahrung des Hörgeräteakustikers. Fünf bis zehn Anpassungstermine, bei denen Ihr Gehirn darauf vorbereitet, sozusagen programmiert wird, verteilt auf zwei bis drei Monate sind nötig.

Gerne nehmen wir uns diese Zeit – sie macht das Resultat spürbar besser.